VSD Vorgespannte Hohldiele

Vorgespannte Hohlplattendecken sind weitgespannte Deckentragwerke mit geringer Bauhöhe und minimalem Baustoffverbrauch. Sie sind in die Gruppe der Vollmontagedecken ohne Unterstellung mit nachträglichem Fugenverguss einzureihen und werden nach ÖNORM EN 1168 produziert.

Durch die bis zu 22 m großen Spannweiten der Hohldielendecken wird dem Planer ein weit reichender Entwurfs- und Gestaltungsspielraum eröffnet. Aufgrund der Vorspannung sind die Deckenelemente im Gebrauchszustand frei von Rissen und weisen wesentlich kleinere Durchbiegungen auf als bei nicht vorgespannten Systemen. Die Bemessung erfolgt auf Basis der Produktnorm ÖNORM EN 1168 bzw. der ÖNORM EN 1992-1-1 und der ÖNORM B 1992-1-1. Mit dem vorliegenden Material soll dem Tragwerksplaner die Entwurfsarbeit durch Bemessungstabellen und Konstruktionshinweise erleichtert werden.

Nur noch 1 "KLICK" zu den Produktdaten